Eilmeldung
This content is not available in your region

Mehr als 1000 Portionen pro Tag: Alle wollen Noma-Burger

euronews_icons_loading
Noma-Buger
Noma-Buger   -   Copyright  AMILLE BAS-WOHLERT / AFPTV / AFP
Schriftgrösse Aa Aa

Noma, eines der besten Restaurants der Welt in Kopenhagen mit zwei Michelin-Sternen, hat in der Coronakrise vorübergehend als Wein- und Burger-Bar wieder eröffnet.

Schon am ersten Tag standen die Leute Schlange, dass ihr Edel-Burger zum Mitnehmen so ein Renner werden würde, hätten die Betreiber dennoch nicht erwartet, wie Manager James Spreadbury beteuert.

"Es sind Tausende jeden Tag, viel mehr, als wir uns hätten träumen lassen. Dabei hatten wir zunächst mit etwa 300 Burgern pro Tag gerechnet. Es sind mehr als 1000, manchmal 2000. Es ist unglaublich."

"Was für ein unglaubliches Erlebnis," schwärmt diese Besucherin. "Wir konnten einfach kommen und einen Burger in diesem weltberühmten Restaurant essen, und es war so gut."

29 Euro kostet so ein Sterne-Burger. Serviert wird im Garten und den Gewächshäusern noch bis mindestens Ende Juni. Ein offizielles Eröffnungsdatum gibt es noch nicht, heißt es auf der Webseite, es werde etwas dauern, bis man den Betrieb aufs Topniveau hochfahren könne.