Eilmeldung
This content is not available in your region

USA: Kommen bald Polizeireformen?

euronews_icons_loading
USA: Kommen bald Polizeireformen?
Copyright  Brynn Anderson/Copyright 2020 The Associated Press. All rights reserved.
Schriftgrösse Aa Aa

Nach wochenlangen Protesten gegen Rassismus und Polizeigewalt in den USA hat Präsident Donald Trump eine Anordnung zur Polizeireform angekündigt.

Das neue Gesetz sehe unter anderem Anreize für Polizeibehörden vor, Beamte besser auszubilden. Polizisten, die durch übermäßige Gewaltanwendung aufgefallen seien, müssten früher ersetzt werden. Auch sollten Sozialarbeiter verstärkt zum Einsatz kommen, hieß es aus dem Weißen Haus.

Trump sagte am Montag, das übergeordnete Ziel sei, dass *wir Recht und Ordnung wollen*, dies solle "fair, gerecht und sicher" geschehen. Welche Reformen er konkret plant, will der US-Präsident bei einer Pressekonferenz am Dienstag im Rosengarten des Weißen Hauses anlässlich der Unterzeichnung der Verfügung verkünden.

Brooks' Familie will Reformen

Unterdessen hat die Familie von Rayshard Brooks in einer Pressekonferenz Reformen in der Justiz gefordert. Gleichzeitig rief sie die Demonstranten zu gewaltfreiem Protest auf.

Ich bin einfach dankbar für alles, was jeder da draußen tut. Ich bitte Euch nur, friedlich zu protestieren, das wäre wunderbar, denn so wird sein Name in positiver und guter Erinnerung bleiben.
Tomika Miller
Witwe von Rayshard Brooks
Die Wunden können nur heilen, wenn es eine Verurteilung und tiefgreifende Reformen innerhalb der Polizei gibt. Aber um ehrlich zu sein, es wird niemals wahre Gerechtigkeit geben, denn Rayshard Brooks wird nie wieder zurückkommen.
Tiara Brooks
Cousine von Rayshard Brooks

Beim Tod von Rayshard Brooks bei einer Polizeikontrolle gab es erhebliche Zweifel an der Verhältnismäßigkeit der eingesetzten Gewalt. Die Obduktion der Gerichtsmedizin ergab, dass der 27-Jährige an Organschäden und Blutverlust durch zwei Schussverletzungen im Rücken starb.

Die Staatsanwaltschaft hat angekündigt, in dieser Woche über eine Anklage gegen die beteiligten Beamten zu entscheiden.