Eilmeldung
This content is not available in your region

#LoveIsNotTourism: EU-Innenkommissarin fordert Reisefreiheit für Verliebte

#LoveIsNotTourism: EU-Innenkommissarin fordert Reisefreiheit für Verliebte
Copyright  Matt Dunham/Copyright 2020 The Associated Press. All rights reserved
Schriftgrösse Aa Aa

Die weltweite Corona-Pandemie ist für viele Paare eine schwere Prüfung. Durch die aktuell noch geltenden Reisebeschränkungen können manche Paare sich immer noch nicht in die Arme schließen und sind weiterhin auf eine Zoom-Beziehung beschränkt.

Die EU-Innenkommissarin Ylva Johansson appelierte nun in einem Tweet, Ehe- und Lebenspartner aus Nicht-EU-Ländern von den aktuellen Einreisebeschränkungen auszunehmen.

Die Schwedin appellierte an EU-Staaten und Reiseunternehmen, den Begriff der „Partnerschaft“ so weit wie möglich zu fassen. Der Partner oder "Sweetheart", mit dem ein EU-Bürger oder -Einwohner eine dauerhafte und nachgewiesene Beziehung habe, solle in die EU einreisen dürfen, schrieb Johansson unter den Hashtags #loveisessential (Liebe ist unverzichtbar) und #loveisnottourism (Liebe ist kein Tourismus).

Auf Twitter wurde Johansson für ihren Appel gefeiert. Viele, die seit Januar von ihrem Lieblingsmenschen getrennt sind, fühlten sich bislang von den Politikern im Stich gelassen und schöpfen nun Hoffnung.

Dänemark wird auf Twitter oft als Vorbild angeführt. Die Partner oder "Sweethearts" von Dänen oder Däninnen dürfen einreisen, eine schriftliche Erklärung mit Unterschrift genügt.