EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader
Finden Sie uns
WERBUNG

Regionalwahl im Baskenland und neue Ausgangssperre in Katalonien

Wahllokal in Durango im Baskenland
Wahllokal in Durango im Baskenland Copyright Alvaro Barrientos/ Associated Press
Copyright Alvaro Barrientos/ Associated Press
Von euronews
Zuerst veröffentlicht am Zuletzt aktualisiert
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

In einigen Gemeinden in Katalonien wurde eine neue Ausgangssperre verhängt. Hintergrund sind zahlreiche Coronavirus-Infektionen.

WERBUNG

In Katalonien ist für mehrere Gemeinden eine komplette Ausgangssperre verhängt worden. Die zuständige Verwaltung verschärfte damit die Maßnahmen, die bereits zuvor dort gegolten hatten. Ziel ist, die weitere Verbreitung des Coronavirus zu verhindern. Die Menschen dort dürfen nur noch zur Arbeit das Haus verlassen oder um dringende Besorgungen zu erledigen.

Betroffen ist die Stadt Lleida und sieben Gemeinden: Alcarrás, Sitona, La Granja d`Escarp, Massalcoreig, Seros, Soses and Torres de Segre.

Unterdessen haben unter strengen Sicherheitsvorkehrungen die Bürger im Baskenland und in Galizien neue Regionalparlamente gewählt. Die Abstimmungen waren eigentlich für April geplant, wurden aber wegen der Corona-Pandemie verschoben. Über 400 Bürgerinnen und Bürger durften nicht wählen, weil sie entweder gerade positiv auf das Coronavirus getestet worden waren oder gerade auf ein Testergebnis warten.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Waldbrand im Baskenland: Dutzende Wanderer von Flammen überrascht

"La Diada": Separatisten begehen Nationalfeiertag trotz Corona

Kommunalwahlen in Polen: PiS-Nationalisten liegen laut Prognosen vorn