EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader
Finden Sie uns
WERBUNG

Corona-Infektion: Mehr als 90.000 Nerze werden getötet

Corona-Infektion: Mehr als 90.000 Nerze werden getötet
Copyright Screenshot AFP Video
Copyright Screenshot AFP Video
Von Christoph Wiesel mit AFP
Zuerst veröffentlicht am
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Auf einer Nerzfarm in Spanien hatten sich 87 Prozent der Tiere mit dem Coronavirus infiziert. Nun werden vorsichtshalber alle Nerze getötet.

WERBUNG

Auf einer Nerzfarm in Spanien werden vorsorglich alle mehr als 90.000 Nerze getötet. Ein Test hatte ergeben, dass sich 87 Prozent der Tiere mit dem Coronavirus infiziert hatten. Möglicherweise hatten sie sich bei Beschäftigten des Betriebs angesteckt.

Die Farm in La Puebla de Valverde befindet sich seit Ende Mai in Isolation, nachdem dort sieben Beschäftige positiv gestet worden waren.

Ziel der Tötung der Nerze sei es, Risiken für die öffentliche Gesundheit abzuwenden, so die regionale Landwirtschaftsbehörde. Noch ist wenig darüber bekannt, ob und wie Tiere das Corona-Virus auf den Menschen übertragen können. Auch in den Niederlanden waren zuletzt Zehntausende Nerze getötet worden.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Coronavirus: Barcelona und Umgebung im Soft-Lockdown

Angst vor Coronavirus: 1.500 Nerze getötet

Sanfermines: Sieben Personen nach Stierrennen ins Krankenhaus eingeliefert