Eilmeldung
This content is not available in your region

Russischer Tag der Marine - Putin will Kriegsschiffe aufrüsten

euronews_icons_loading
Russischer Tag der Marine - Putin will Kriegsschiffe aufrüsten
Copyright  Ap
Schriftgrösse Aa Aa

Am Tag der Marine, einem nationalen Feiertag in Russland, hat Präsident Wladimir Putin angekündigt, die Kriegsschiffe des Landes mit modernsten Hyperschallwaffen ausstatten zu wollen.

Putin eröffnete die zentralen Feierlichkeiten in St. Petersburg. An der Marineparade auf der Newa nahmen 45 Schiffe teil. Es wurden Kriegsschiffe, U-Boote, T-34-Panzer sowie Flugzeuge und Hubschrauber präsentiert.

Wladimir Putin: "Kameraden der See, Fähnriche und Offiziere, Admiräle und Generäle, liebe Veteranen, liebe Bürger Russlands! Ich gratuliere Ihnen zum Marinetag! Das ist der Feiertag der Tapferen, ausgezeichnet mit unvergänglichem Ruhm der russischen Flotte!"

Putin: Weltweit nicht vergleichbare Technologien und Systeme

Mit technische Niveau der russischen Flotte solle wachsen, um die Sicherheit des Landes und seine nationalen Interessen zu gewährleisten, sagte Putin weiter. Es sollen fortschrittliche digitale Technologien, Hyperschall-Schlagsysteme und unbemannte Unterwasserfahrzeuge eingesetzt werden, für die es weltweit nichts Vergleichbares gäbe.

Der Tag der Marine wurde 1939 in der Sowjetunion eingeführt und 1980 abgeschafft, bis ihn Putin 2003 wieder ins Leben rief.

Außer in St. Petersburg finden die Paraden auch an weiteren Flottenstützpunkten in n Seweromorsk, Baltijsk, Sewastopol, Kaspijsk und Wladiwostok statt. Auch am russischen Marinestützpunkt Tartus an der Mittelmeerküste vor Syrien wird der Tag der Marine gefeiert.