Eilmeldung
euronews_icons_loading
Streetart Festival in Sao Paulo

Nicht wenige Künstler bezeichnen die brasilianische Metropole Sao Paulo als Welthauptstadt der Streetart. Und auch in Zeiten der Corona-Pandemie, die Brasilien besonders hart trifft, ruhen sich die Graffiti-Künstlerinnen und -künstler nicht aus.

Paola Delfin, eine 31-jährige Mexikanerin hat sich nun auf einem Hochhaus verewigt. In solchen Zeiten haben die Bilder eine besondere Message:

Sao Paulo ist offensichtlich ein überaus wichtiger Ort in der Kunstwelt, insbesondere in der Straßenkunst und der Kunst im öffentlichen Raum. Ich wollte schon immer hier arbeiten, und es an einem so zentralen Ort zu tun, den viele Leute sehen können, ist wirklich wichtig.
Paola Delfin
Streetart-Künstlerin

Dafür musste sie in luftige Höhe. Auf einem 10 Stockwerke hohen Gerüst hat die Künstlerin ihr Graffiti-Wandbild im weitläufigen Beton-Dschungel von Sao Paulo angebracht.

Delfin und 14 weitere Künstler sind noch lange nicht fertig mit ihrem aktuellen Projekt: insgesamt malen sie 12 riesige Wandbilder an den Fassaden im schicken Viertel Pinheiros.