Eilmeldung
This content is not available in your region

Covid-19 in Tschechien außer Kontrolle? Rekordzahl an Neuinfektionen

euronews_icons_loading
Straßenbahn in Prag
Straßenbahn in Prag   -   Copyright  Petr David Josek/Copyright 2020 The Associated Press. All rights reserved
Schriftgrösse Aa Aa

In Tschechien wirft die Opposition der Regierung vor, die Coronavirus-Lage sei außer Kontrolle geraten. Petr Fiala von den Bürgerdemokraten meint, die Verantwortlichen hätten früher auf den erneuten Ausbruch reagieren müssen.

An diesem Freitag wurde mit 1.382 Fällen ein neuer Höchstwert der Neuinfektionen verzeichnet - in dem Land mit 10,7 Millionen Einwohnern. 448 PatientInnen waren an oder mit Covid-19 gestorben.

Die Regierung erklärt die hohen Coronavirus-Zahlen auch mit der höheren Anzahl von Tests. Im Frühjahr galt die Tschechische Republik mit früher Maskenpflicht als vorbildlich im Kampf gegen die Pandemie.

Petr David Josek/Copyright 2020 The Associated Press. All rights reserved
Schulanfang in PragPetr David Josek/Copyright 2020 The Associated Press. All rights reserved

Ministerpräsident Andrej Babis hatte der WHO auf ihre Kritik geantwortet, sie solle "still sein" - schließlich habe die Weltgesundheitsorganisation zunächst von Masken abgeraten.

Tschechinnen und Tschechen, die über 60 Jahre alt sind, sollen in den kommenden Tagen kostenlose Schutzmasken erhalten. Zu Beginn der Woche hat die Schule wieder angefangen.

Seit diesem Freitag halten Busse in Prag an allen Haltestellen, damit Kunden keine Knöpfe drücken müssen. Fahrgäste sollen auch keinen Kontakt zu Fahrerinnen und Fahrern mehr haben.

Das deutsche Auswärtige Amt hatte die Hauptstadtregion am Mittwoch zum Risikogebiet erklärt.