Eilmeldung
This content is not available in your region

Kommunalwahlen in Rumänien

euronews_icons_loading
Nicusor Dan
Nicusor Dan   -   Copyright  Andreea Alexandru/Copyright 2020 The Associated Press. All rights reserved.
Schriftgrösse Aa Aa

In Rumänien finden an diesem Sonntag landesweite Kommunalwahlen statt. Sie gelten als Weichenstellung für die noch in diesem Jahr fällige Parlamentswahl. Entschieden wird über Bürgermeister, Regionalpräsidenten sowie Gemeinde- und Regionalparlamente.

In dem EU-Land regieren die Bürgerlichen von Ministerpräsident Ludovic Orban derzeit ohne sichere Mehrheit im Parlament. Die Regierung wird von den oppositionellen Sozialdemokraten toleriert.

In Bukarest tritt der Bürgerrechtler und Gründer der Reformpartei USR, Nicusor Dan, als Hauptfavorit gegen die amtierende Oberbürgermeisterin Gabriela Firea Pandele an.

Aufgerufen zur Wahl sind mehr als 18 Millionen Rumänen. In Temeswar im Westen des Landes kandidiert erstmals ein Ausländer für das Bürgermeisteramt.

Der deutsche Politologe Dominic Samuel Fritz geht dort für die öko-liberale Partei USR ins Rennen, aktuell in Rumänien die drittstärkste Kraft. Der 36-Jährige war Büroleiter von Alt-Bundespräsident Horst Köhler.