Coronavirus auf Kreuzfahrtschiff: weitere Tests in Piräus

Archivbild
Archivbild Copyright Yorgos Karahalis/Copyright 2020 The Associated Press. All rights reserved
Von Andrea Büring
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

12 Besatzungsmitglieder auf der "Mein Schiff 6" sind positiv auf Sars-CoV-2 getestet worden.

WERBUNG

Angesichts der Coronakrise steht der Tourismusbranche das Wasser bis zum Hals. Die Reisewarnungen schrecken viele Menschen vor einem Urlaub in den Herbstferien ab. Und es kommen schlechte Nachrichten hinzu: Auf dem Kreuzfahrtschiff "Mein Schiff 6" der Reederei TUI Cruises sind zwölf Besatzungsmitglieder positiv auf das Coronavirus getestet worden. Sie wurden von den anderen Menschen isoliert.

Das Schiff kam von der griechischen Insel Milos. Im Hafen von Piräus sollen weitere Schnelltests durchgeführt werden.

Dem Leiter der Hafenbehörde Giannis Vardavas zufolge wurden die mehr als 500 Crewmitglieder vor der Abfahrt stichprobenartig getestet.

Auf die Frage des Journalisten, ob keine Tests gemacht wurden, als das Schiff auf dem Meer war, sagte er, dass die Passagiere erst im Hafen von Piräus getestet würden.

An Bord sind auch knapp 1.000 Passagiere. Ob die Reise in den kommenden Tagen fortgesetzt wird, ist derzeit noch nicht klar.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Kriegsschiff bei Kollision vor Piräus schwer beschädigt

Griechenland: Ein neues Visum für Besucher aus der Türkei

Brandkatastrophe in Griechenland: "Wie werden wir uns jemals davon erholen?"