Eilmeldung
This content is not available in your region

Covid-19 hat Europa fest im Griff: Zahlen und Karte an diesem Freitag

euronews_icons_loading
Covid-19 hat Europa fest im Griff: Zahlen und Karte an diesem Freitag
Copyright  Michel Spingler/Copyright 2020 The Associated Press. All rights reserved
Schriftgrösse Aa Aa

In Deutschland meldet das RKI 7.334 Neuinfektionen mit dem Coronavirus, so viele wie noch nie zuvor innerhalb von 24 Stunden und 700 mehr als am Vortag. 655 Covid-19-Patienten werden laut Robert Koch-Institut derzeit auf Intensivstationen behandelt.

Lage in Belgien schlimmer als in Frankreich?

Im kleinen Nachbarland Belgien waren es mehr als 8.000, der Gesundheitsminister der Niederlande erklärte, in Belgien sei die Lage schlimmer als in Frankreich.

In Frankreich sind die Zahlen - bei etwas weniger Einwohnern - sehr viel höher. Am Donnerstagabend haben die Gesundheitsbehörden mit 30.621 zum ersten Mal die Grenze der 30.000 Neuinfektionen an einem Tag überschritten. 1.750 Covid-19-Patienten im Land liegen auf Intensivstationen.

Ab diesem Freitag gilt in Paris und acht weiteren französischen Städten eine nächtliche Ausgangssperre.

Der WHO-Verantwortliche für Europa zeigte sich sehr besorgt. Hans Kluge meint die täglich exponentiell steigenen Zahlen führten in Herbst und Winter zu mehr Toten.

Immer mehr Risikogebiete

Im Moment sollten in der EU keine Grenzen geschlossen werden, aber die EU-Gesundheitsbehörden stufen immer mehr Regionen als Risikogebiete ein.

Erhöhte Alarmstufen in Großbritannien

In Großbritannien gibt es in mehreren Regionen erhöhte Alarmstufen, zu den betroffenen Städten gehört Liverpool. Es wurde jetzt in Kategorie "Tier 3", die höchsten Alarmstufe versetzt.

In London und Essex gilt jetzt die zweithöchste Stufe "Tier 2", in Manchester sperrt sich der Bürgermeister gegen die höchste Alarmstufe.

Alan Burnham sagt: "Die Leute haben es satt so behandelt zu werden, der Norden Dies ist eine Pandemie, das Leben der Menschen, die Arbeitsplätze, die Unternehmen stehen auf dem Spiel. Wissen Sie, das ist kein Spiel. Das ist real."

Schulen in Warschau geschlossen

In Polen gab es an einem Tag mehr als 8.000 Neuinfektionen und 91 Tote. In der Hauptstadt Warschau sind wegen der hohen Zahl an Neuinfektionen die Schulen geschlossen worden