EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader
Finden Sie uns
WERBUNG

Erneut Ausschreitungen in Philadelphia nach Tod von Afroamerikaner

Erneut Ausschreitungen in Philadelphia nach Tod von Afroamerikaner
Copyright euronews
Copyright euronews
Von Ronald Krams
Zuerst veröffentlicht am
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Nach dem Tod eines Afroamerikaners im US-Bundesstaat Pennsylvania ist es in der zweiten Nacht in Folge zu Ausschreitungen in der Großstadt Philadelphia gekommen. Eine Gruppe von etwa 1000 Menschen plünderte nach Angaben der örtlichen Polizei Geschäfte

WERBUNG

Nach dem Tod eines Afroamerikaners im US-Bundesstaat Pennsylvania ist es in der zweiten Nacht in Folge zu Ausschreitungen in der Großstadt Philadelphia gekommen. Eine Gruppe von etwa 1000 Menschen plünderte nach Angaben der örtlichen Polizei Geschäfte.

Zu den Gewalttaten kam es, nachdem ein 27-jähriger Schwarzer von Polizisten getötet worden war.

"Sie können mich als älteren Mann nicht bitten, mit jüngeren Leuten zu sprechen und ihnen zu sagen, dass es einen anderen Weg gibt. Ich habe nichts, mit dem ich arbeiten kann. Wie kann ich einem jüngeren Mann sagen, tu das nicht, tu das nicht, wenn er nur die vielen Schüsse sehen kann. Ich brauche Argumente, aber ich habe nichts, womit ich arbeiten kann".

Nach dem Vorfall vom Montagnachmittag war es bereits in der Nacht zum Dienstag zu Ausschreitungen gekommen. Dabei wurden Medienberichten zufolge mehrere Polizisten verletzt, es kam zu Festnahmen.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Biden unterschreibt neue Milliardenhilfen für die Ukraine

Freie Bahn für Trump: Nikki Haley zieht sich aus dem Rennen um Präsidentschaftskandidatur zurück

UN-Sicherheitsrat verabschiedet Resolution für Gaza-Hilfen