Eilmeldung
Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

#besondereHelden - Corona-Videos sorgen für Wirbel: "schimmelten zu Hause rum"

Screenshot aus dem Video der Bundesregierung
Screenshot aus dem Video der Bundesregierung   -   Copyright  Bundesregierung #besonderehelden Zusammen gegen Corona
Schriftgrösse Aa Aa

...

Angela Merkels Sprecher Steffen Seibert hat die Videos geteilt, SPD-Gesundheitsexperte Karl Lauterbach findet sie "witzig und wirkungsvoll". Moderator Klaas Heuer-Umlauf spricht gar von "glory in prevention". Die Journalistin Birgit Schmeitzner vom BR schreibt auf Twitter: "Die Bundesregierung produziert ein #COVID19-Video, im englischsprachigen Ausland überschlagen sie sich, weil die Deutschen ja doch Humor zu haben scheinen. Und bei uns wird diskutiert, warum das Video auf diversen Ebenen daneben ist. Leute, lacht mal! Corona ist unlustig genug."

Tatsächlich macht eine englisch untertitelte Fassung des ersten Videos im Internet die Runde.

Auf den neuen Videos der deutschen Regierung sind ein älterer Mann und dann auch ein älteres Paar zu sehen, die auf den Corona-Winter 2020 zurückblicken, als sie jung waren und "zu Hause rumschimmelten". Sie wurden zu besonderen Helden, indem sie zu Hause blieben und nichts taten.

Nicht alle finden, dass das die richtige Botschaft in Corona-Zeiten ist.

Die FDP-Abgeordnete Bettin Stark-Watzinger hält den Clip für "zynisch und unpassend", weil Menschen um ihre wirtschaftliche Existenz bangen.

Die AFD-Politikerin Beatrix von Storch kritisiert in einem Tweet: "Die BuReg meint das ernst. Das ist ????? Satire! Das #Irrsinnsvideo zusammengefasst: 1.Wir sind im Krieg 2.Wir müssen jeden Widerstand aufgeben 3.Wer sich nicht fügt, ist ein Kriegsverräter. Ich stimme zu: Wir ???? im Krieg. Es ist ein PROPAGANDAKRIEG."

Der FAZ-Journalist Philip Pickert meint, so könne er seinem 16-jährigen Sohn nicht erklären, dass er in die Schule gehen und lernen soll.

Der auf Internet-Themen spezialisierte Journalist Sascha Lobo schreibt dagegen: "Deutsches Twitter selten knalldackeliger (und deutscher), als wenn diese brillanten Corona-Spots auf Krampf scheiße gefunden werden. Manche Leute erreicht man so und nur so, also lasst eure innere Abiturientenkonferenz EINMAL für 10 Minuten NICHT raushängen."

....