Eilmeldung
This content is not available in your region

Kampf um Brexit-Deal - EU und Großbritannien suchen Durchbruch

euronews_icons_loading
Kampf um Brexit-Deal - EU und Großbritannien suchen Durchbruch
Copyright  Olivier Matthys/Copyright 2019 The Associated Press. All rights reserved
Schriftgrösse Aa Aa

Die Europäische Union und der britische Brexit-Unterhändler David Frost suchen in einem letzten Kraftakt den Durchbruch für einen Handelspakt nach dem Brexit.

Vertreter beider Seiten treffen sich erneut in Brüssel. Es bleiben nur noch wenige Tage zur Einigung, da ein Abkommen noch vor Jahresende ratifiziert werden muss.

Frost teilte über Twitter mit, dass er Fortschritte in eine positive Richtung sieht und es einen größtenteils gemeinsamen Vertragstext gibt, der aber bei signifikanten Punkten noch strittig ist. Der Chefunterhändler Großbritanniens betonte aber gleichzeitig, dass ein Abkommen auch scheitern könnte.

Großbritannien ist am 31. Januar aus der EU ausgetreten, hält sich aber weiterhin an die Wirtschaftsregeln der europäischen Gemeinschaft. Am 31. Dezember endet die Übergangszeit. EU-Chefunterhändler Michel Barnier erklärte, man wolle für die Zukunft eine offene, aber faire Zusammenarbeit.

Verhandelt wird über ein umfassendes Freihandelsabkommen, das Zölle und andere Handelshemmnisse vermeiden soll, wenn Großbritannien zu Jahresende auch die Zollunion und den EU-Binnenmarkt verlässt.

Seit Monaten hakt es an den gleichen Punkten, unter anderem den Regeln für EU-Fischer in britischen Gewässern sowie gleichen Wettbewerbsbedingungen.