Eilmeldung
Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

Alle zum Covid-19-Test: Österreich will's wissen

Von euronews
euronews_icons_loading
Covid-19-Test
Covid-19-Test   -   Copyright  Zoltan Balogh/MTVA - Media Service Support and Asset Management Fund
Schriftgrösse Aa Aa

Mit Massentests will Österreich vor den Weihnachtstagen Gewissheit haben: Wer trägt das Coronavirus in sich und wer nicht? Der zeitliche Ablauf ist von Bundesland zu Bundesland unterschiedlich. In Wien werden die Schnelluntersuchungen zwischen dem 4. und 13. Dezember durchgeführt. Die Teilnahme ist freiwillig.

Susanne Baumann-Söllner, die Vorstandsvorsitzende des Internationalen Amtssitz- und Konferenzzentrums Wien, erläutert: „Wir haben hier im Vorplatz auch Testkapazitäten mit elf Teststraßen und können bis zu 15 000 pro Tag testen und haben für die symptomatischen Personen im Parkdeck auch noch vier Teststationen eingerichtet, damit diese Personen nicht aussteigen müssen und gleich den Test durchführen können und gleich wieder nach Hause fahren können."

„Epidemiologische Lage lässt noch nicht zu, die Maßnahmen zu lockern"

Die Anzahl der Covid-19-Toten sei europaweit nach wie vor besorgniserregend, so Andrea Ammon, Direktorin des Europäischen Zentrums für Krankheitsvorbeugung und -kontrolle. Statistisch sterben derzeit von einer Million infizierter Menschen 95 an der Atemwegserkrankung. „Während die jüngste Entwicklung Hoffnung macht, dass die Maßnahmen wirken und manche Länder das Schlimmste überstanden haben, sind andere wohl noch nicht so weit. Aus unserer Sicht lässt die epidemiologische Lage noch nicht zu, die Maßnahmen zu lockern“, erläuterte Ammon.

Die Intensivstationen in Europa seien in der vergangenen Woche zu 91 Prozent belegt gewesen, sagte sie weiter. In den 27 Staaten der Europäischen Union sind amtlichen Angaben nach bisher 319 700 Menschen durch eine Covid-19-Erkrankung ums Leben gekommen.