Eilmeldung
Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

Spanien: Seniorenheim kämpft erfolgreich gegen das Coronavirus

euronews_icons_loading
euronews
euronews   -   Copyright  Euronews
Schriftgrösse Aa Aa

Die Altersresidenz "Sagrado Corazón", in Campo de Criptana, rund 150 Kilometer südlich von Madrid, kämpft erfolgreich gegen die Coronaviruspandemie. Seit neun Monaten hat sich kein einziger Bewohner infiziert.

Dazu Mutter Oberin Clara Morales:

"Bevor die Regierung den Notstand ausrief, haben wir bereits einige Tage zuvor die Residenz geschlossen. Auch die Besuche waren Monate zuvor auf eine Person pro Bewohner beschränkt".

Am schwierigsten ist es, keine Besuche mehr zuzulassen. Vinzenz Manzaneque ist 92 Jahre alt. Er ist Priester und einer der Bewohner. Er kämpft gegen die Einsamkeit. Nur durch das Tor spricht er mit den Nachbarn.

"Ich kann im Kopf auf Reisen gehen. Ich kann lesen, Musik hören und habe einen Computer. Das sind meine Möglichkeiten, mein Zimmer zu verlassen und um die Welt zu reisen".

Das Personal der Residenz hat soziale Kontakte auf ein Minimum reduziert. Sie betreten das Gebäude erst nach einer gründlichen Desinfektion. Es gibt Bereiche mit unterschiedlichen Hygienestufen, um besonders gefährdete Bewohner zu schützen.

Dazu Krankenschwester Sara Zarco:

"Mitwochs beispielsweise haben früher immer alle zusammen getanzt oder haben sich gemeinsam einen Film angeschaut. Das hat sich geändert. Das Gebäude ist jetzt in Sektoren eingeteilt. Nun treffen sich nur noch diejenigen, die in derselben Abteilung wohnen".

Die Altersresidenz wird von der örtlichen Gemeinschaft stark unterstützt. Dazu Santiago Lázaro, Bürgermeister von Campo de Criptana:

"Alles, was mit Materialien, Lebensmitteln und insbesondere allen Arten von Hygieneprodukten zu tun hat, die sehr wichtig sind, wird von den Bürgern der Stadt gespendet".
"Die Bewohner und Angestellten haben bewiesen, dass es möglich ist, die Pandemie zu überleben, indem man das Leben einschränkt. Spanien hat die zweithöchste Sterblichkeitsrate in der Europäischen Union bei den über 80-Jährigen in Wohnheimen. Nur Belgien ist noch stärker betroffen. Die OECD schätzt, dass es in Spanien fast 7200 Todesfälle pro einer Million Einwohner in dieser Altersgruppe gibt".

Juan Carlos de Santos, Euronews