Eilmeldung
Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

Trauer in Manhattan: Pkw-Fahrerin rast in Demonstration

euronews_icons_loading
Teilnehmer der Demonstration in Manhattan zeigten sich nach dem Vorfall bestürzt
Teilnehmer der Demonstration in Manhattan zeigten sich nach dem Vorfall bestürzt   -   Copyright  from AFP video
Schriftgrösse Aa Aa

In New York City ist ein Pkw in eine Gruppe von Demonstranten gerast. Dabei wurden mindestens sechs Menschen verletzt.

Polizei und Feuerwehr erklärten, keiner der Verletzten befinde sich in Lebensgefahr.

Die Fahrerin des Autos wurde in der Nähe des Tatortes in Manhattan festgenommen. Sie kam in Polizeigewahrsam. Die Hintergründe des Vorfalls sind nicht bekannt.

Auf einem Video ist zu sehen, dass die Frau an einer von Demonstrierenden blockierten Kreuzung plötzlich Gas gab und in die Menschenmenge fuhr. Der Aufprall sei so heftig gewesen, dass Menschen durch die Luft geschleudert worden seien, berichtete ein Augenzeuge.

Die Demonstrierenden protestierten für die Freilassung von Migranten, die in einem Gefängnis im benachbarten Bundesstaat New Jersey festgehalten werden. Sie versamelten sich vor einer Klinik, in der die Verletzten behandelt werden.