Eilmeldung
Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

"Wie vor 39 Jahren" - Protest gegen Regierung in Polen

Von Euronews mit AFP
euronews_icons_loading
"Wie vor 39 Jahren" - Protest gegen Regierung in Polen
Copyright  AP Photo/Czarek Sokolowski
Schriftgrösse Aa Aa

In der polnischen Hauptstadt Warschau sind Tausende Menschen gegen die nationalkonservative Regierung auf die Straße gegangen. Seit der Oberste Gerichtshof entschieden hat, das Abtreibungsgesetz weiter zu verschärfen, kommt es immer wieder zu Demonstrationen.

Der Protest am Sonntag fiel mit dem 39. Jahrestag des Kriegsrechts zusammen, das 1981 von der kommunistischen Partei verhängt wurde.

Magdalena Schejbal ist 40 Jahre alt. Sie sagt: "Es ist eine Zeit lang her, da demonstrierten unsere Eltern und Großeltern auf diesen Straßen und kämpften für die Freiheit. Es ist sehr traurig, dass meine Generation jetzt dasselbe tun muss."

Pawel Baranski ist Rentner. Er meint: "Damals gelang es ihnen das Volk einzuschüchtern, aber dann ist der Kommunismus doch gescheitert. Und denselben Typ Politiker, genau wie damals, genau solche Typen haben wir jetzt wieder an der Macht.

Adrianna Gluchowska sagt: "Wir kämpfen nicht mehr nur für Frauen, sondern für uns alle. Diese Regierung ist unmöglich."

Es kam zu Zusammenstößen zwischen Demonstranten und der Polizei. Das Verfassungsgericht hatte entschieden, dass Frauen auch dann keine Abtreibung vornehmen dürfen, wenn das ungeborene Kind schwere Fehlbildungen hat. Seitdem gibt es Proteste.