Eilmeldung
Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

Schwan blockiert ICE-Strecke

Ein Schwan auf Umwegen
Ein Schwan auf Umwegen   -   Copyright  Bundespolizei Kassel
Schriftgrösse Aa Aa

Etliche ICE rollen quer durch Deutschland täglich via Kassel. Kurz vor Weihnachten, am 23. Dezember mussten Fahrgäste aber jede Menge Geduld aufbringen, wenn ihr Zug planmäßig die Documenta-Stadt passieren sollte. Grund für Verzögerungen auf der ICE-Strecke war, wie jetzt öffentlich wurde, ein Schwan auf den Gleisen

Schwan auf der Spur

Tragischer Irrflug

Nach Angaben der Bundespolizei Kassel hatte sich der Vogel im Gleisbett zum Trauern niedergelassen. Zuvor war sein gefiederter Gefährte bei einem Irrflug durch die Oberleitungen verstorben. Die Feuerwehr rückte an und rettete den verbliebenen Schwan mit besonderer Ausrüstung von den Gleisen im Fuldatal.

Die ganze Rettungsaktion dauerte 50 Minuten. Für 23 Züge hieß es erstmal lange Warten.