Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

Bernie Sanders vermarktet Look bei der Amtseinführung - und spendet 1,8 Millionen Dollar

Access to the comments Kommentare
Von Cornelia Trefflich
Mit diesem Look schrieb Vermont-Senator Bernie Sanders am Tag von Bidens Amtsantritt Geschichte, 20.01.2021
Mit diesem Look schrieb Vermont-Senator Bernie Sanders am Tag von Bidens Amtsantritt Geschichte, 20.01.2021   -   Copyright  Saul Loeb/AP

Im Internet wurde er zum Hauptprotagonisten bei der Amtseinführung des neuen US-Präsidenten Joe Biden. Die Rede ist von Vermont-Senator Bernie Sanders. Mit einem grau-grünen Anorak und braun-gemusterten Fäustlingen kauerte während der feierlichen Zeremonie in sich versunken auf einem Plastikstuhl - unter Einhaltung des corona-bedingten Abstands. Im Gegensatz zum Rest des Publikums stach er so aus der Menge hervor und auch auf den sozialen Netzwerken ging dieser Look viral. Die Nutzer:innen überschlugen sich damit, Bernies Anblick festzuhalten und in jede erdenkliche Umgebung zu montieren.

Nun macht der Vermont-Senator daraus einen Goldesel. Seine Kampagne entschied sich, den Altherren-Look zu vermarkten und bot innerhalb kürzester Zeit Fanartikel wie T-Shirts und Pullover mit dem inzwischen bekannt gewordenen Look zum Verkauf. Und dieser lief hervorragend. Seitdem konnte Bernies Team rund 1,8 Millionen US-Dollar (rund 1,5 Millionen Euro) einnehmen und viele der Artikel waren innerhalb kürzester Zeit vergriffen.

Doch Bernie wäre nicht er selbst, wenn er dieses Geld behalten würde. So dürfte es wenig überraschen, dass er die Einnahmen an gemeinnützige Organisationen in seinem Bundesstaat spenden will. Er selbst hatte sich überrascht gezeigt, dass er mit seinem Outfit die Kreativität der Menschen befeuert habe - er freue sich nun, dass sein "Internet Ruhm" hilfsbedürftigen Menschen aus Vermont zugute komme.