Eilmeldung
Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

19-Jähriger weiß nichts von Covid-19 - nach fast einem Jahr im Koma

In London
In London   -   Copyright  Alberto Pezzali/Copyright 2021 The Associated Press. All rights reserved
Schriftgrösse Aa Aa

Der 19 Jahre alte Joseph Flavill war am 1. März 2020 in Burton-upon-Trent nordöstlich von Birmingham von einem Auto angefahren worden. Seitdem lag der junge Brite mit einer schweren Gehirnverletzung im Krankenhaus im Koma. Ende des vergangenen Jahres ist der Teenager langsam aus dem Koma erwacht - ohne etwas von der Corona-Pandemie zu wissen. Dabei war Joe laut Medienberichten selbst sogar zwei Mal mit dem Coronavirus infiziert: einmal im Koma und ein weiteres Mal, seit er das Bewusstsein wiedererlangt hat.

Die Familie fragt sich jetzt, wie sie dem Jungen erklären soll, was sich in der Welt getan hat, seit er kurz vor seiner Abiturprüfung - dem A-Level - verunglückt ist. Zunächst konnte Joe gar nicht antworten. Wegen der Coronavirus-Pandemie durfte die Familie den Jugenlichen zunächst auch nicht besuchen, aber sie versuchten über Facetime mit ihm zu kommunizieren.

An Joes 19. Geburtstag durfte ihn seine Mutter ausnahmsweis kurz persönlich sehen - mit Maske und Abstand.

Im Gespräch mit THE GUARDIAN erklärte Josephs Tante Sally Flavill Smith: "Wir wissen noch nicht genau, was er versteht."

Vor seinem Unfall spielte Joseph Flavill nicht nur Hockey, sondern war in vielen Sportarten aktiv. Nach dem Schulabschluss wollte er eigentlich erst mal um die Welt reisen.

Inzwischen hat die Famiie hat ein Spendenkonto mit dem Namen Joseph's Journey eingerichtet, um den langen Weg des Teenagers durch die Rehabilitation zu finanzieren.