EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader
Finden Sie uns
WERBUNG

Corona-Mutation in Tirol: 5-Tage-Lockdown in Mayrhofen

Ortsausgangsschild von Mayrhofen, Tirol
Ortsausgangsschild von Mayrhofen, Tirol Copyright ORF
Copyright ORF
Von Euronews mit ORF
Zuerst veröffentlicht am
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Mayrhofen wird für fünf Tage abgeriegelt. Anwohner müssen einen negativen PCR-Test vorweisen, wenn sie das Dorf verlassen wollen.

WERBUNG

Erneuter Corona-Alarm im österreichischen Bundesland Tirol: Die Gemeinde Mayrhofen im Zillertal wird für fünf Tage abgeriegelt. Anwohner müssen einen negativen PCR-Test vorweisen, wenn sie das Dorf verlassen wollen.

Grund ist die Ausbreitung der südafrikanischen Corona-Variante in der Region. Ziel ist es nun, die gesamte Bevölkerung der 4000-Einwohner-Ortschaft zu testen.

Die Bereitschaft der Menschen ist groß, erklärt Bürgermeisterin Monika Wechselberger: "Es haben sich bis gestern 1300 Menschen zum Testen angemeldet. Konkret waren 1066 zum Testen da, und von diesen 1066 sind zehen positiv sozusagen herausgefischt worden, die jetzt unter Quarantäne stehen."

In der vergangenen Woche hatten von 42 nachgewiesenen positiven Fällen mehr als die Hälfte ihren Ursprung in der aggressiveren Mutation.

Geschäfte, Kindergärten und Schulen sollen geschlossen bleiben. An öffentlichen Plätzen müssen die Menschen eine FFP2-Maske tragen. Die strengen Maßnahmen gelten bis Mittwoch.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Inzidenzen von bis zu 1205: Osttirol verschärft Maßnahmen

Empörung über #Verweilverbot in Düsseldorf - 10 Tweets

Hotspot Tirol: Wegen Mutationen Ausreise nur noch mit negativem Test