Lula kann 2022 gegen Bolsonaro antreten

Brasiliens Ex-Präsident Lula (ARCHIV)
Brasiliens Ex-Präsident Lula (ARCHIV) Copyright Andrew Medichini/Copyright 2020 The Associated Press. All rights reserved
Von Euronews mit dpa, AFP
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Das Oberste Gericht in Brasilien hat die Verurteilungen des linken Ex-Präsidenten #Lula annulliert - damit ist sein Weg frei zurück auf die politische Bühne.

WERBUNG

In Brasilien hat der Oberste Gerichtshof die Verurteilungen des Ex-Präsidenten Luiz Inácio Lula da Silva annuliert. Jetzt kann der 75 Jahre alte linke Politiker bei der Präsidentenwahl 2022 gegen Amtsinhaber Jair Bolsonaro antreten.

Lula war 2018 wegen Geldwäsche und Korruption zu mehr als 12 Jahren Haft verurteilt worden.

Er kam aber nach anderthalb Jahren im Gefängnis nach einer weiteren Gerichtsentscheidung frei.

Umfragen zufolge kann Lula den amtierenden rechtspopulistischen Präsidenten Jair Bolsonaro schlagen. 50 % der Befragten sagen, sie wollten Lula wählen, 44 % sprachen sich laut AFP für Bolsonaro aus.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Amazonas: Mit dem Kanu zum impfen

Kuchenstücke aus der Hand: So feierte Bolsonaro seinen 66. Geburtstag

Massendemonstration für Ex-Präsident Bolsonaro