Eilmeldung
Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

In Jordanien sterben 6 Covid-Kranke nach Sauerstoffpanne

Access to the comments Kommentare
Von euronews
euronews_icons_loading
Krankenhaus in Amman
Krankenhaus in Amman   -   Copyright  Raad Adayleh/Copyright 2021 The Associated Press. All rights reserved.
Schriftgrösse Aa Aa

Auch der jordanische König Abdullah II. machte sich vor Ort ein Bild der Lage, nachdem es in einem Krankenhaus in Amman einen verhängnisvollen Ausfall der Sauerstoffzufuhr gegeben hatte. In Folge der rund einstündigen Störung kamen sechs Menschen ums Leben, die in dem Krankenhaus wegen einer Covid-19-Ansteckung behandelt wurden.

Gesundheitsminister zurückgetreten

Bisherigen Erkenntnissen zufolge war ein Sauerstoffbehälter defekt, die genauen Umstände sollen jetzt geklärt werden. Jordaniens Gesundheitsminister übernahm die Verantwortung für den Zwischenfall und trat von seinem Amt zurück.

„Ich musste meinen Vater dreimal und meine Mutter zweimal wiederbeleben. Ich habe den Krankenhausdirektor alarmiert. Auf der Isolationsstation gibt es nur einen Arzt und zwei Pflegerinnen für 50 bis 60 Kranke. Das ist ungerecht“, sagte Habis Kharabsha.

Impfstoff in Jordanien eingetroffen

In einer Dringlichkeitssitzung wird sich der jordanische Senat an diesem Sonntag mit der Panne befassen. Am Freitag trafen in Jordanien 144 000 Dosen eines Covid-19-Impfstoffes ein. Diese wurden dem Land im Rahmen der Covax-Initiative zugeteilt.