Eilmeldung
Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

CDU-Politikerin Karin Strenz (53) auf Rückflug von Kuba gestorben

Access to the comments Kommentare
Von Euronews
Flughafen von La Havanna in Kuba - Symbolbild
Flughafen von La Havanna in Kuba - Symbolbild   -   Copyright  Yamil Lage/Copyright 2020 The Associated Press. All rights reserved
Schriftgrösse Aa Aa

Die CDU-Bundestagsabgeordnete Karin Strenz ist auf dem Rückflug von Kuba nach Deutschland gestorben. Zuerst hatte BILD vom Tod der 53-Jährigen aus Mecklenburg-Vorpommern berichtet. Der Sprecher der Landesgruppe Mecklenburg-Vorpommern hat den Tod der Politikerin inzwischen bestätigt, sie sei mit ihrem Mann unterwegs gewesen.

Karin Strenz soll auf dem Flug von Kuba nach Deutschland das Bewusstsein verloren haben, so dass sich die Crew für eine Notlandung in Dublin entschied.

Warum die CDU-Politikerin mitten in der Corona-Pandemie nach Kuba gereist war, war zunächst nicht bekannt.

Die Immunität von Karin Strenz war bereits im vergangenen Jahr aufgehoben worden, weil sie wegen ihrer Lobby-Aktivitäten für Aserbaidschan Gelder angenommen haben soll. Die Generalstaatsanwaltschaft München ermittelt wegen des Verdachts der Bestechlichkeit. Karin Strenz und ihr CDU-Kollege Axel Fischer sollen im Europarat auf Wunsch von Vertretern Aserbaidschans abgestimmt und sich auch für die Interessen der Ex-Sowjetrepublik eingesetzt haben.

Bei der kommenden Bundestagswahl im September wollte die studierte Sonderschullehrerin, die auch als Unternehmensberaterin tätig war, nicht mehr für ein neues Mandat antreten. Karin Strenz war seit 2009 Bundestagsabgeordnete.

Weitere Quellen • BILD