Eilmeldung
Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

Großbritannien verfügt: Union Jack muss auf allen Regierungsgebäuden wehen

Frauen feiern den Brexit mit dem Union Jack, der Flagge Großbritanniens, 31.01.2020
Frauen feiern den Brexit mit dem Union Jack, der Flagge Großbritanniens, 31.01.2020   -   Copyright  Alberto Pezzali/Copyright 2020 The Associated Press. All rights reserved
Schriftgrösse Aa Aa

Die britische Regierung hat erklärt, dass die britische Nationalflagge schon bald auf allen Regierungsgebäuden wehen soll.

Die Regierung hat den Ministerien und Kommunalverwaltungen mitgeteilt, dass die Flagge jeden Tag gehisst werden soll, statt wie bisher nur zu besonderen Anlässen, wie der Eröffnung des Parlaments und dem Geburtstag von Königin Elisabeth II.

"Die Menschen erwarten zu Recht, dass der Union Jack auf städtischen und staatlichen Gebäuden im ganzen Land weht, als Zeichen unserer regionalen und nationalen Identität", sagte der Minister für Kommunalverwaltung Robert Jenrick.

Das Aufziehen der Nationalflagge ist im Vereinigten Königreich weniger üblich als in einigen anderen Ländern, wie zum Beispiel den Vereinigten Staaten.

Aber seit Boris Johnsons Wahl zum Premierminister im Dezember 2019 ist der Union Jack immer sichtbarer geworden - eine allgegenwärtige Kulisse für Interviews von Regierungsministern aus ihren Büros oder Wohnungen.

Seine zunehmende Sichtbarkeit ist Teil einer Regierungskampagne, die die Geschlossenheit des Vereinigten Königreichs in einer Zeit betonen soll, in der die Unterstützung für die schottische Unabhängigkeit wächst. Die rot-weiß-blaue Unionsflagge vereint die Embleme von England, Schottland und Nordirland, die zusammen mit Wales das Vereinigte Königreich bilden.

Einige Briten fühlen sich unwohl mit der sichtbaren Zurschaustellung von Patriotismus oder der Assoziation der Flagge mit dem britischen Empire und dem Brexit.

Nach den neuen Regeln wird jedes Regierungsgebäude, das die Flagge der Europäischen Union hissen möchte, eine Sondergenehmigung benötigen. Die Regierung sagt, dass die Regelungen, "die es erlauben, die EU-Flagge ohne Genehmigung auf öffentlichen Gebäuden zu hissen, nach dem Austritt des Vereinigten Königreichs aus der Europäischen Union" aufgehoben werden.

Für Nordirland werden die neuen Vorschriften allerdings nicht gelten. Dort ist das Aufstellen britischer und irischer Flaggen ein hochsensibles Thema, das komplexen Regeln unterliegt.