Eilmeldung
Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

Britische Brexit-Bürokratie: Osterglocken verrotten auf den Feldern

Access to the comments Kommentare
Von Luke Hanrahan
euronews_icons_loading
Britische Brexit-Bürokratie: Osterglocken verrotten auf den Feldern
Copyright  Euronews
Schriftgrösse Aa Aa

Osterglocken pflücken in der Grafschaft Lincolnshire in England: In Großbritannien bringt das Geschäft mit den Blumen normalerweise Millionen ein, das Königreich war bisher der weltweit größte Exporteur für die gelben Narzissen, auch Osterglocken genannt. Doch mit dem Brexit und der Corona-Pandemie droht ein Großteil der Pflanzen zu verrotten.

Das größte Problem ist das Personal, das nicht kommen darf, um die Arbeit zu machen. Wir hätten normalerweise 100 bis 150 Leute zum Pflücken, jetzt sind hier 25, weil sie einfach nicht rüberkommen.
Kevin Haynes
Gartenbaumanager

Zwar gibt es Regelungen für die Einreise von Erntehelfer:Innen, der Blumenanbau ist jedoch nicht Teil davon, auch wenn er hier in Lincolnshire ein wichtiger Wirtschaftszweig ist.

Vor dem Brexit wurden auf dieser Blumenfarm jährlich 25 Millionen Osterglocken geerntet. Jetzt, nach dem Brexit rechnen sie mit einer Ernte von sechs Millionen. Denn Europäer:Innen dürfen nicht mehr in Betrieben wie diesem arbeiten, weil Zierpflanzen anders eingestuft wurden als Früchte und Gemüse. Eine Marotte, die bereits jetzt große Auswirkungen auf britsche Blumenanbauer hat."

Von den Ausnahmeregelungen für Erntehelfer:Innen profitieren nur Landwirte, die Lebensmittel anbauen. Die wenigen Pflücker, die auf diesem Hof geblieben sind, sind seit vergangenem Sommer hier.

Für die Übrigen habe er kein Recht, ein Visa anzufordern, so Adam Taylor. Er ist einer der größten Osterglockenanbauer weltweit, aber kann dieses Jahr nichts exportieren.

Die Menschen in Großbritannien haben für den Brexit gestimmt, aber diese Details wurden nicht ausreichend erklärt, so dass man sie verstehen konnte. Weihnachten hat man uns erzählt, es gibt einen fantastischen Deal und alles wird toll, aber das stimmt nicht. Jetzt heißt es von der Politik, alles ist einfach, alles ist möglich. Aber das ist wirklich nicht der Fall.
Adam Taylor
Blumenbauer, Taylor O A & Sons Ltd, Holbeach

Die Regierung hat angekündigt, die Lage der Blumenanbauer im Blick zu behalten, um sicherzugehen, dass deren Probleme gelöst werden. So sollen Saisonarbeiter:Innen vor Ort gefunden werden. Aber einen Großteil der Ernte dieses Jahres können die Osterglocken-Farmer in den Wind schreiben.