Eilmeldung
Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

Mutter mit 15: In Rumänien keine Seltenheit

Access to the comments Kommentare
Von euronews
euronews_icons_loading
Mutter und Kind
Mutter und Kind   -   Copyright  AFP (Videostandbild)
Schriftgrösse Aa Aa

673 rumänische Mädchen unter 15 Jahren brachten 2020 ein Kind zur Welt. In dem Land gibt es neben Bulgarien innerhalb der Europäischen Union die meisten minderjährigen Mütter.

Emilia aus Bukarest ist 20 Jahre alt, sie hat drei Kinder. Das erste bekam sie mit 15.

„Meine Mutter hat mich nie auf den Gedanken eines Schwangerschaftsabbruchs gebracht, weil ich ihr elftes Kind bin - das jüngste. Sie hat nie abgetrieben und hat es mir nicht empfohlen. Sie sagte mir, ich solle das Kind behalten“, sagt Emilia.

„Minderjährige Mütter sind allein"

Ein Gesetz, das Sexualkundeunterricht stärken soll, findet im rumänischen Parlament keine Mehrheit. Daniela Draghici engagiert sich in einem Verein, der Jugendliche in den Themen Aufklärung und Familienplanung berät. „Minderjährige Mütter sind allein, von ihren Eltern werden ihnen Vorwürfe gemacht. Sie haben keinen festen Partner, sie verlassen die Schule, ihr Leben gerät aus den Fugen", sagt Draghici.

In einer Untersuchung von UNICEF, dem Kinderhilfswerk der Vereinten Nationen, heißt es: Schwangerschaften im Jugendalter sind oft ein Familienphänomen und werden von Generation zu Generation vererbt.