Nun auch Baltikum und Slowakei: Russland weist 7 Diplomaten aus

Nun auch Baltikum und Slowakei: Russland weist 7 Diplomaten aus
Copyright Alexander Zemlianichenko/Copyright 2021 The Associated Press. All rights reserved.
Von Euronews mit dpa
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Zwei litauische, ein lettischer und ein estnischer Botschaftsmitarbeiter wurden zu unerwünschten Personen erklärt. Sie müssen Russland innerhalb einer Woche verlassen.

WERBUNG

Russland hat insgesamt sieben Diplomaten aus den baltischen Staaten und der Slowakei zur Ausreise aufgefordert.

Zwei litauische, ein lettischer und ein estnischer Botschaftsmitarbeiter wurden zu unerwünschten Personen erklärt und müssen Russland innerhalb von sieben Tagen verlassen. Das teilte das Außenministerium in Moskau mit. Auch drei slowakische Diplomaten müssen demnach ausreisen.

Die Regierungen der vier Länder hatten zuvor insgesamt sieben russische Diplomaten aus Solidarität mit Tschechien ausgewiesen.

Prag macht russische Geheimdienste für Explosionen in einem Munitionslager im Osten des Landes im Jahr 2014 verantwortlich. Damals waren zwei Menschen ums Leben gekommen.

Der Kreml bestreitet die Vorwürfe vehement. Tschechien und Russland hatten zuletzt gegenseitig Botschaftsmitarbeiter ausgewiesen.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Russen lassen sich kaum impfen

Moskau weist in Revancheaktion EU-Diplomaten aus

Hochwasser in Russland und Kasachstan: Über 100.000 Menschen evakuiert