Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

Losgelöst in Liverpool: 3000 Partygänger clubben ohne Maske und Abstand

Access to the comments Kommentare
Von Euronews mit AP, dpa
euronews_icons_loading
Eine wohl denkwürdige Partyveranstaltung im Circus Club von Liverpool
Eine wohl denkwürdige Partyveranstaltung im Circus Club von Liverpool   -   Copyright  via AFP video

Diese Bilder sind weder ein Zeitsprung, noch eine Illusion - sondern Liverpool am Vorabend des 1. Mai 2021.

3000 Nachtschwärmer feierten ohne Maske, aber mit Tuchfühlung Großbritanniens erste legale Partynacht seit Beginn der Pandemie. Ein Pilotprojekt der britischen Regierung in einem Lagerhaus am Bramley-Moore Dock, besser bekannt als "Circus Club".

Ein junger Mann meinte freudestrahlend: "Es fühlt sich phantastisch an mit so vielen Leuten um einen herum, ohne Maske, ohne soziale Distanz. Es ist ehrlich überragend."

Eine junge Frau fand es eher unwirklich: "Echt surreal. Eine Hälfte von mir denkt, so war` s doch erst gestern. Für meine andere Hälfte ist es eine echte Ewigkeit her. Es tut gut, wieder rauszugehen."

DJ-Größen wie Lewis Boardman und The Blessed Madonna brachten die Menschenmenge zum Brodeln.

Die Teilnahmebedingungen fielen vergleichsweise sachlich-nüchtern aus. Pflicht für den Einlass war ein maximal 24 Stunden altes, negatives Coronatestergebnis sowie ein obligatorischer Test spätestens fünf Tage nach dem Event.

Mehr zu tun hatten da die Wissenschaftler und ihre Mitarbeiter vor Ort, die die Luftbewegungen, die Luftqualität und die Bewegungen der Partygänger ganz genau unter die Lupe nahmen.