Eilmeldung
Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

1.500 bei illegaler Fete im Park: Polizisten in Brüssel verletzt

euronews_icons_loading
Illegale Fete in einem Park in Brüssel
Illegale Fete in einem Park in Brüssel   -   Copyright  Francisco Seco/Copyright 2021 The Associated Press.All rjghts reserved
Schriftgrösse Aa Aa

Bei der Auflösung einer illegalen Fete in einem Park in Brüssel sind Dutzende Menschen - vor allem Polizeikräfte - verletzt worden.

Nach einem Post auf Facebook, der später als Aprilscherz bezeichnet wurde, hatten sich etwa 1.500 junge Leute im Park "Bois de la Cambre" in der Nähe der ULB, der Université Libre de Bruxelles, versammelt. Zu dem Facebook-Event "LaBoum" (Die Fete) hatten sich mehr als 50.000 Leute angemeldet.

Einige zündeten trotz der sommerlichen Temperaturen Feuer an.

Olivier Matthys/Copyright 2021 The Associated Press. All rights reserved
Im Park de la Cambre in BrüsselOlivier Matthys/Copyright 2021 The Associated Press. All rights reserved

Die Polizei setzte Wasserwerfer und Einsatzkräfte zu Pferde ein, um die Versammlung aufzulösen.

Francisco Seco/Copyright 2021 The Associated Press.All rjghts reserved
Wasserwerfer zur Auflösung der VersammlungFrancisco Seco/Copyright 2021 The Associated Press.All rjghts reserved

Im Internet machten die Bilder aus dem Park und einem angrenzenden Waldstück die Runde.

Die Feiernden brüllten immer wieder "Liberté" ("Freiheit"). In Belgien dürfen bei den geltenden Kontaktbeschränkungen nicht mehr als vier Personen zusammenkommen.

Die 14-Tage-Inzidenz liegt in der Region der belgischen Hauptstadt derzeit bei 663.