EventsVeranstaltungen
Loader

Find Us

FlipboardLinkedinInstagramTelegram
Apple storeGoogle Play store
WERBUNG

Tausende feiern in Brüssel: Polizei greift ein

Tausende feiern in Brüssel: Polizei greift ein
Copyright AP Photo
Copyright AP Photo
Von Euronews mit dpa
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Tausende feierten das Ende der Corona-Ausgangssperre, doch zu ausgelassen und gegen die Regeln.

WERBUNG

Tausende junge Leute haben in Brüssel das Ende der nächtlichen Corona-Ausgangssperre gefeiert - bis die Polizei in der Nacht zum Sonntag einschritt und zwei Plätze räumte.

Viele waren ohne Maske unterwegs und alkoholisiert. Doch es gilt weiter ein nächtliches Alkoholverbot und nach 22.00 Uhr dürfen offiziell nicht mehr als drei Personen auf öffentlichen Plätzen zusammenkommen.

Der Bürgermeister des Stadtteils, Christos Doulkeridis, wollte einen Polizeieinsatz vermeiden, doch er sagt: "Was sollen wir tun? Wir haben schon verschiedene Methoden ausprobiert. Es läuft immer darauf hinaus, dass die Polizei eingreifen MUSS. Das sind keine schönen Bilder. Und im Endeffekt verändert sich nichts. Sie setzen die Regeln durch, die Leute kommen wieder."

Die Polizei begann gegen 1 Uhr 30 in der Nacht mit der Räumung. Einige Wurfgeschosse flogen auf die Beamten.

In Brüssel galt seit dem 19. Oktober für knapp sieben Monate eine nächtliche Ausgangssperre von 22.00 bis 6.00 Uhr.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

In Belgien öffnen die Straßencafés

Frankreich blickt neidisch nach Belgien: was bei Inzidenz 179 aufmacht

Covid-Krise: Ex-Premier Johnson entschuldigt sich für "Schmerzen und Verluste"