Eilmeldung
Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

Coronavirus: Lockerungen in Osteuropa

Access to the comments Kommentare
Von Euronews mit dpa
euronews_icons_loading
Slovenia
Slovenia   -   Copyright  AFP
Schriftgrösse Aa Aa

Die Corona-Zahlen gehen auch in Osteuropa vielerorts zurück. Auch haben immer mehr Menschen zumindest eine erste Impfung erhalten. In Ungarn zum Beispiel sind das 44,5 Prozent der Bevölkerung.

Die Außenbereiche der Gaststätten stehen allen offen. Geimpfte und Genesene können außerdem in Hotels übernachten, sowie Museen, Theater, Kinos, Bäder, Fitnessstudios und Sportveranstaltungen besuchen. Ungarn impft mittlerweile auch Jugendliche ab 16, wenn die Eltern einverstanden sind.

In der Slowakei ist bereits ein Viertel der 5,5 Millionen Einwohner mindestens einmal geimpft. Die Geschäfte sind wieder geöffnet. Gastronomiebetriebe dürfen in ihren Außenbereichen servieren. In einigen Landesteilen sind auch Zuschauer bei Sport- und Kulturveranstaltungen im Freien wieder erlaubt.

In Rumänien läuft die Impfkampagne auf Hochtouren, eine Priorisierung gibt es nicht mehr. 3,7 Millionen der rund 20 Millionen Einwohner sind geimpft, von diesen haben 2,4 Millionen auch die zweite Dosis erhalten. Der Betrieb der Außengastronomie ist weitgehend wieder erlaubt, Hotels sind geöffnet.