EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader
Finden Sie uns
WERBUNG

Spielfilm im All: Schöne Russinnen fliegen auf die ISS

Spielfilm im All: Schöne Russinnen fliegen auf die ISS
Copyright AP Photo
Copyright AP Photo
Von Euronews mit dpa
Zuerst veröffentlicht am
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Schauspielerin Julia Peressild und Zweitbesetzung Alena Mordovina gehen auf die Kosmonautenschule.

WERBUNG

Für einen Filmdreh auf der Raumstation ISS ist die russische Schauspielerin Julia Peressild ausgewählt worden. Die 36-Jährige werde am 5. Oktober gemeinsam mit Regisseur Klim Schipenko in einer Sojus-Rakete vom russischen Weltraumbahnhof Baikonur in Kasachstan aufbrechen, teilte die russische Raumfahrtbehörde Roskosmos mit. Vorher müssen sie auf die Kosmonautenschule.

Einer breiteren Öffentlichkeit bekannt wurde Peressild vor elf Jahren mit dem russischen Spielfilm "Krai", der nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs spielt. 

Dmitry Rogozin von Roscosmos sagt: “Die intensive Vorbereitung beginnt am 1. Juni. Fallschirmspringen gehört dazu, Fliegen in der Schwerelosigkeit. Vor allem wird aber für Notsituationen trainiert, von denen es wahrscheinlich Tausende geben wird."

Die Schauspielerin hatte sich für die Rolle im Weltall unter 20 Finalistinnen durchgesetzt. Bewerberinnen für die Hauptrolle im Weltall mussten vorher ein Video von sich aufnehmen, in dem sie Tatjanas Monolog aus dem Roman "Eugen Onegin" von Alexander Puschkin sprechen und es auf die offizielle Casting-Website hochladen.

Hinter dem Projekt steht auch der Fernsehsender Channel One Russia. Konstantin Ernst von Channel One Russia erklärt: "Wir sind stolz, bei diesem Film unseren Teil beizutragen. Der Film ist Teil eines großangelegten wissenschaftlichen und pädagogischen Projekts, aber er soll uns auch wieder Energie, Kraft, Liebe und eine Leidenschaft für den Weltraum geben."

Als Zweitbesetzung darf Alena Mordovina mit ins Weltall. Neben Fähigkeiten im Schauspiel waren auch medizinische Tests ausschlaggebend. Der Film hat den Arbeitstitel "Wysow" (Herausforderung) und konkurriert mit einem US-Streifen (Produzent und Regisseur Doug Liman), der mit Tom Cruise etwa gleichzeitig auf der ISS gefilmt werden soll. Cruise soll voraussichtlich im Oktober 2021 an Bord von Elon Musks Crew Dragon auf die ISS gebracht werden.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Weltraumspaziergang: 7 Stunden im Weltall

Wie Juri Gagarin 60 Jahre nach seinem Flug in Russland verehrt wird

Russland feiert Juri Gagarin - Vor 60 Jahren flog er als erster Mensch ins All