EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader

Finden Sie uns

WERBUNG

Anschlag von Nizza 2016: Mutmaßlicher Waffenbeschaffer ausgeliefert

Anschlag von Nizza 2016: Mutmaßlicher Waffenbeschaffer ausgeliefert
Copyright AFP
Copyright AFP
Von euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Die italienische Polizei nahm den Albaner Endri E. nahe Neapel fest und übergab ihn jetzt Frankreich. Der Verdächtige bestreitet, dem Attentäter eine Waffe besorgt zu haben.

WERBUNG

Italien hat einen 28-jährigen Albaner an Frankreich ausgeliefert, der verdächtigt wird, dem Attentäter von Nizza zugearbeitet zu haben.

Endri E., der per europäischem Haftbefehl gesucht und im April nördlich von Neapel festgenommen wurde, soll dem Tunesier Mohamed L. ein Sturmgewehr beschafft haben. Dieser war am 14. Juli 2016 mit einem Lastwagen über eine am französischen Nationalfeiertag von Menschen überfüllte Straße gerast und hatte willentlich Personen überfahren. 86 Menschen kamen ums Leben. Der Attentäter wurde von der Polizei erschossen.

Der jetzt an Frankreich ausgelieferte Endri E. streitet ab, jemals Waffen verkauft oder beschafft zu haben. Im LKW waren mehrere Waffen gefunden worden. Die Personen, gegen die ebenfalls ermittelt wird, kenne er nicht, betonte der Albaner.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Analyse: Macrons Einfluss in der EU nach Wahlschlappe und Parlamentsauflösung gefährdet

D-Day-Veteran (100) heiratet Liebste (96) bei Utah-Beach

Kurioser Empfang am D-Day: Britische Fallschirmspringer müssen Pässe vorzeigen