Eurovision Song Contest: Måneskin gewinnt für Italien

Eurovision Song Contest: Måneskin gewinnt für Italien
Copyright Peter Dejong/Copyright 2021 The Associated Press. All rights reserved
Von euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Der Schweizer Beitrag Gjon’s Tears wurde bei dem Gesangswettbewerb in Rotterdam Dritter.

WERBUNG

Die italienische Rockgruppe Måneskin hat in Rotterdam den Eurovision Song Contest gewonnen. Zuletzt hatte das Land im Jahr 1990 den Sieger des Gesangswettbewerbs gestellt.

Måneskin - dänisch für Mondschein, Bassistin Victoria De Angelis ist dänischer Abstammung - setzte sich gegen Barbara Pravi aus Frankreich durch, die mit ihrem Lied „Voilà“ den zweiten Platz erreichte.

Der Sänger Gjon’s Tears holte für die Schweiz mit seinem Lied „Tout l’Univers“ den dritten Rang.

Der deutsche Beitrag „I Don’t Feel Hate“ von Sänger Jendrik wurde in Rotterdam Vorletzter.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

"Enttäuschend" - Britischer Premierminister kritisiert Eurovision wegen Selenskyj-Entscheidung

Die Spannung steigt: Fans des Eurovision Song Contest fiebern Finale entgegen

Die Beatles werden vor der Eurovision ukrainisch - am Pier Head