Eilmeldung
Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

Haitis Hilferuf: Die USA sollen Truppen schicken

Von euronews
euronews_icons_loading
Haitis Hilferuf: Die USA sollen Truppen schicken
Copyright  VALERIE BAERISWYL/AFP or licensors
Schriftgrösse Aa Aa

Haiti hat nach der Ermordung von Präsident Jovenel Moise die Vereinigten Staaten und die Vereinten Nationen um militärische Hilfe gebeten. Das Land will auf diese Weise unter anderem Häfen und Flughäfen sichern.

Jen Psaki, die Sprecherin von US-Präsident Joe Biden, sagte, man werde in Folge der Anfrage aus Haiti so schnell es geht Personal von Bundespolizei und Innenlandsschutz nach Port-au-Prince schicken, um die Lage zu bewerten und zu sehen, ob man Hilfe leisten könne.

Nach Angaben der haitianischen Polizei waren an der Ermordung von Präsident Moise 26 Menschen mit kolumbianischer Staatsangehörigkeit und zwei US-Amerikaner haitianischer Abstammung beteiligt. Der Hintergrund der Tat ist noch unbekannt.

Haitis Senat hat seinen Vorsitzenden Joseph Lambert zum Übergangspräsidenten bestimmt, obwohl die nur zehn Mitglieder umfassende Kammer seit Januar 2020 nicht mehr beschlussfähig ist. Das jetzt ermordete Staatsoberhaupt Moise regierte seitdem per Dekret.