Eilmeldung
Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

Olympia: Slalomkanutin Ricarda Funk holt erste Goldmedaille für Deutschland

Access to the comments Kommentare
Von Euronews
Ricarda Funk bei den Slalom-Kanu-Weltmeisterschaften in La Seu d'Urgell, Spanien, 2019
Ricarda Funk bei den Slalom-Kanu-Weltmeisterschaften in La Seu d'Urgell, Spanien, 2019   -   Copyright  Antoine Lamielle, CC BY-SA 4.0   -   via Wikimedia Commons
Schriftgrösse Aa Aa

Riesen-Freude für die deutschen Kanuten in Tokio: Ricarda Funk hat sich im Olympia-Finallauf im Kajak-Einer die Goldmedaille gesichert. Die 29-Jährige aus Augsburg siegte vor Maialen Chourraut aus Spanien. Topfavoritin Jessica Fox aus Australien wurde Dritte.

Nach der Bronze-Medaille von Sideris Tasiadis am Vortag war dies schon die zweite Medaille für die deutschen Kanuten.

Funk hat schon einige Rückschläge in ihrer sportlichen Karriere hinnehmen müssen. Olympia 2016 in Rio hatte sie verpasst, und dass, obwohl sie 2016 sogar den Weltcup-Gesamtsieg geholt hatte. Auch Tokio stand wegen der Corona-Pandemie bis zuletzt auf der Kippe.

Bei Weltmeisterschaften schaffte Funk es auf den zweiten und dritten Platz, für einen Sieg hatte es allerdings nicht gereicht.

Auch in Tokio leistete sich als einzige Finalistin zwei Stabberührungen, auch wenn sie wegen ihres Tempos als drittbeste ins Finale startete. Dort zeigte sie eine Glanzleistung und schlängelte sich ohne Fehler durch die Tore.