Eilmeldung
Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

19.000 aus Österreich machen Party in Kroatien - viele jetzt infiziert

Access to the comments Kommentare
Von Euronews
Strand in Kroatien - Symbolbild
Strand in Kroatien - Symbolbild   -   Copyright  DAMIR SENCAR/AFP
Schriftgrösse Aa Aa

Beim Festival "Austria goes Zrce" waren etwa 19.000 vor allem junge Leute aus Österreich vom 7. bis zum 14. Juli 2021 zum Feiern am Strand von Novalja auf der Insel Pag in Kroatien.

Mehr als 100 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus verschiedenen österreichischen Regionen sind nach ihrer Rückkehr positiv auf das Coronavirus getestet worden. Die Behörden gehen davon aus, dass es noch mehr Infizierte gibt - und sie fordern die Festival-Besucherinnen und -Besucher dazu auf, sich testen zu lassen.

Der Krisenstab des Landes Niederösterreich bittet die Rückkehrerinnen und Rückkehrer in einer Mitteilung, "im Falle auftretender Symptome wie Kurzatmigkeit, Halsschmerzen, Entzündungen der oberen Atemwege, Fieber, trockenem Husten oder plötzlichem Verlust des Geschmacks-/Geruchssinnes umgehend die telefonische Gesundheitsberatung 1450 zu kontaktieren."

Die 7-Tage-Inzidenz in Kroatien liegt derzeit bei 26,4 pro 100.000 - in Österreich bei 29,3. Die kroatische Hotellerie und Gastronomie freut sich über die zahlreich anreisenden Touristinnen und Touristen.

"Jetzt geht die Saison richtig los", schreiben die Organisatorinnen und Organisatoren auf "zrce.eu" Anfang Juli.

Zu den geltenden Regeln heißt es auf der Internetseite des Events: "Abstandsregeln NEIN, Maskenpflicht indoor NEIN, Maskenpflicht outdoor NEIN, Quarantäne nach Einreise NEIN (wenn 3G Regel erfüllt), Quarantäne bei Rückreise NEIN (wenn 3G Regel erfüllt), Clubs, Bars, Restaurants ohne Einschränkungen (wenn 3G Regel erfüllt), Sperrstunde 06:00 Uhr".

Auf Twitter verweisen mehrere Userinnen und User darauf, dass sich die jungen Leute aus Österreich vermutlich untereinander angesteckt haben - und dass deshalb die Infektionen nicht "aus dem Ausland eingeschleppt" wurden.