Eilmeldung
Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

Erstes Leichtathletik-Gold von Tokio geht an Äthiopien

Access to the comments Kommentare
Von euronews
euronews_icons_loading
Erstes Leichtathletik-Gold von Tokio geht an Äthiopien
Copyright  David J. Phillip/Copyright 2021 The Associated Press. All rights reserved
Schriftgrösse Aa Aa

Selemon Barega aus Äthiopien heißt der erste Leichtathletik-Olympiasieger der Spiele von Tokio. Er gewann die 10 000 Meter im Spurt vor Weltmeister Joshua Cheptegei aus Uganda.

Auch im Tennis gab es eine Überraschung: Der Deutsche Alexander Zverev bezwang im Halbfinale den Weltranglistenersten, Novak Djokovic aus Serbien, und hat nun die Chance auf Gold.

Rudern: Bronze für Magdalena Lobnig

Bei den Ruderwettbewerben standen die Einer auf dem Programm: In der Regatta der Männer gewann Stefanos Ntouskos die erste Goldmedaille für Griechenland, bei den Damen wurde Emma Twigg aus Neuseeland Olympiasiegerin. Magdalena Lobnig aus Österreich gewann Bronze.

Die 20-jährige An San aus Südkorea verschaffte ihrem Land und sich selbst im Einzel den nächsten Erfolg im Bogenschießen: Es ist ihre dritte Goldmedaille bei den Spielen in Tokio.

Die Britin Bethany Shriever wurde BMX-Olympiasiegerin, die 22-Jährige feierte ihren Triumph gemeinsam mit ihrem Landsmann Kye Whyte, der bei den Männern Silber holte, Gold ging an Niek Kimmann aus den Niederlanden.

Medaillenspiegel: China vor Japan

Im Medaillenspiegel liegt China vor Japan, den Vereinigten Staaten und Russland. Deutschland steht auf dem zehnten, die Schweiz auf dem 19. und Österreich auf dem 26. Rang.