Eilmeldung
Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

Schießerei in Südschweden

Access to the comments Kommentare
Von Euronews mit STV, dpa
euronews_icons_loading
GAMLEGÅRDENS CENTRUM SHOPCENTER
GAMLEGÅRDENS CENTRUM SHOPCENTER   -   Copyright  SVT via EBU
Schriftgrösse Aa Aa

Bei einer Schießerei im südschwedischen Kristianstad sind eine Frau und zwei Männer schwer verletzt worden.

Am Dienstagnachmittag hatten laut Augenzeugen bewaffnete Männer auf Mopeds in einem Einkaufszentrum das Feuer eröffnet. Polizeisprecherin Ewa-Gun Westford erklärte, dass zahlreiche Schüsse von mehreren Personen abgefeuert wurden und ergänzte:

"Gestern Abend gab es hier schon einen Konflikt und heute Morgen einen weiteren Vorfall. Deshalb haben wir beschlossen, nach dieser Schießerei heute Nachmittag Spezialeinheiten einzuschalten, um diese Gewaltzunahme der letzten 24 Stunden zu stoppen."

Drei Männer wurden unter dem Verdacht des versuchten Mordes am Abend festgenommen.

Die Kleinstadt Kristianstad liegt knapp 100 Kilometer nordöstlich von Malmö. In Schweden ist die Zahl tödlicher Schießereien seit dem Jahr 2000 erheblich gestiegen. Das liegt an gewalttätigen Auseinandersetzungen organisierter krimineller Banden.