Eilmeldung
Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

Belästigungsvorwürfe gegen Gouverneur von New York: Cuomo tritt zurück

Access to the comments Kommentare
Von Euronews mit dpa
euronews_icons_loading
Belästigungsvorwürfe gegen Gouverneur von New York: Cuomo tritt zurück
Copyright  Seth Wenig/Copyright 2021 The Associated Press. All rights reserved.
Schriftgrösse Aa Aa

Der Gouverneur des US-Staates New York, Andrew Cuomo, tritt zurück. Nach Vorwürfen der sexuellen Belästigung durch mehrere Frauen zieht der 63-jährige Demokrat nun die Konsequenzen. Cuomo macht allerdings seine politischen Gegner für die Entwicklungen verantwortlich und sagte, er trete ab, weil er helfen wolle. Cuomo sagte: "Die beste Art und Weise, mit der ich jetzt helfen kann, ist, zur Seite zu treten und die Regierung wieder zum Regieren zurückkehren zu lassen."

"Heute endet ein trauriges Kapitel für ganz New York, aber es ist ein wichtiger Schritt hin zur Gerechtigkeit", sagte Generalstaatsanwältin Letitia James, deren Feststellungen in einem offiziellen Untersuchungsbericht wohl entscheidend waren.

Bevor er seinen Rückzug verkündete, hatte sich Cuomo am Dienstag erneut gegen die Vorwürfe gewehrt. "Meine Anwälte haben den Untersuchungsbericht in den vergangenen Tagen durchgesehen und bereits zahlreiche Probleme und Fehler angeprangert", sagte Cuomo. Die schwerstwiegenden Vorwürfe würden nicht belegt. "Das bedeutet aber nicht, dass es nicht elf Frauen gibt, die ich verletzt habe. Und dafür entschuldige ich mich aus tiefstem Herzen", fügte er hinzu.

Mit dem Rücktritt geht im Bundesstaat New York eine Ära zu Ende: Der geschiedene Vater dreier erwachsener Töchter war seit 2011 Gouverneur. 2019 wurde er für eine dritte Amtszeit wiedergewählt. Cuomo erklärte: "Ich bin ein Kämpfer. Und mein Instinkt sagt mir eigentlich, dass ich mich durch diese Kontroverse durchkämpfen sollte, denn ich bin der Überzeugung, dass das alles politisch motiviert ist. Es ist unfair und unwahr."

Cuomos bisherige Stellvertreterin Kathy Hochul übernimmt den Posten. Mit Hochul wird zumindest übergangsweise erstmals eine Frau als Gouverneurin amtieren. Die Machtübergabe in zwei Wochen werde "nahtlos" verlaufen, versprach Cuomo.

Mehrere Politiker begrüßten den Rücktritt. Cuomo habe "die richtige Entscheidung" getroffen, sagte der Mehrheitsführer der Demokraten im US-Senat, Chuck Schumer. New Yorks Bürgermeister Bill de Blasio, der als Cuomos Intimfeind gilt, kommentierte, es sei schon lange Zeit für einen Rücktritt gewesen - "und es ist zum Besten für New York".