EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader
Finden Sie uns
WERBUNG

UNICEF-Studie: Kinder leiden besonders unter den Folgen des Klimawandels

UNICEF-Studie: Kinder leiden besonders unter den Folgen des Klimawandels
Copyright Nariman El-Mofty/Copyright 2020 The Associated Press. All rights reserved.
Copyright Nariman El-Mofty/Copyright 2020 The Associated Press. All rights reserved.
Von Frank Weinert
Zuerst veröffentlicht am
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Etwa 850 Millionen Kinder leben in besonders betroffenen Ländern. Junge Menschen im mittleren Afrika sind am stärksten gefährdet.

WERBUNG

Das Kinderhilfswerk der Vereinten Nationen UNICEF hat einen Bericht veröffentlicht, aus dem hervorgeht, dass Kinder auf der ganzen Welt unter den Folgen des Klimawandels leiden. Schätzungsweise 850 Millionen Kinder - eines von drei weltweit - leben in besonders betroffenen Ländern. Dem Bericht zufolge sind junge Menschen im mittleren Afrika am stärksten gefährdet.

UNICEF ruft Regierungen und Unternehmen dazu auf, mehr zu investieren, um den betroffenen Kindern bei der Anpassung an die Klimaveränderungen zu helfen und sie durch zusätzliche Dienstleistungen wie Sanitär- und Hygienesysteme, Gesundheits- und Bildungsdienste widerstandsfähiger zu machen.

Insgesamt müssten die Länder ihre Treibhausgasemissionen reduzieren, mit dem Ziel, sie bis 2030 um mindestens 45 Prozent zu senken.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

"Alarmstufe rot": Joe Biden warnt vor den Folgen des Klimawandels

Europawahlen: Was wollen die Wähler, was versprechen die Kandidaten? Folge 24: Mehr Demokratie

Regen und Hagel über Frankreich: Eine Frau tot durch Schlammlawine