Eilmeldung
Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

Kein Geld für Ungeimpfte: Kontraproduktiv im Kampf gegen Covid-19?

Access to the comments Kommentare
Von Euronews mit dpa
Impfung gegen Covid-19 - Symbolbild
Impfung gegen Covid-19 - Symbolbild   -   Copyright  Vadim Ghirda/Copyright 2021 The Associated Press. All rights reserved.
Schriftgrösse Aa Aa

In Baden-Württemberg gelten die verschärften Regeln für nicht geimpfte Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer ab dem 15. September, die Gesundheitsbehörden in Stuttgart gehen davon aus, dass alle die Chance hatten, sich impfen zu lassen. In Rheinland-Pfalz bekommen Beschäftigte, die nicht gegen Covid-19 geimpft sind und in Quarantäne müssen, ab dem 1. Oktober keine Lohnfortzahlung.

In Nordrhein-Westfalen will Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann (CDU) in den kommenden Tagen entscheiden, aber er sagte bereits: "Ich bin dafür, dass wir sie ihnen nicht mehr geben, damit völlig klar ist, wenn ich mir die Freiheit rausnehme, mich nicht impfen zu lassen – wobei nach allen Erkenntnissen das Impfen die einzige Möglichkeit ist, diese Pandemie in den Griff zu kriegen – dann muss ich für die Konsequenzen, die daraus entstehen, auch in vollem Umfang persönlich einstehen."

Aber ist es wirklich eine gute Idee, dass Ungeimpfte erst für ihren Corona-Schnelltest selbst zahlen und zudem in unbezahlte Quarantäne müssen?

SPD-Gesundheitsexperte Karl Lauterbach hat Zweifel an der Wirksamkeit dieser Maßnahmen im Kapmf gegen die Pandemie. Der Virologe sagte mit Verweis auf die USA, wo der Lohn während der Quarantäne nicht weiterbezahlt wird: "Die erkrankten Menschen versuchen so durchzukommen. Das birgt zwei Risiken: Sie können andere anstecken und es drohen auch gesundheitliche Gefahren, wenn eine Corona-Erkrankung verschleppt wird."

"Ich bezweifle, dass die ständige Erhöhung des Drucks auf Ungeimpfte deren Impfbereitschaft erhöht", sagte auch der Chef der IG Metall in NRW, Knut Giesler, der "Rheinischen Post". Das führe vor allem zu Konflikten in den Betrieben.

Derzeit sind in Deutschland laut Gesundheitsminister Jens Spahn fast 62 % der Menschen komplett geimpft.

In der Impf-Statistik liegt Deutschland hinter zahlreichen anderen EU-Staaten zurück.