Eilmeldung
Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

Leute vor der Wahl 2021: "Wir brauchen hier schnelle Gelder"

Access to the comments Kommentare
Von Verena Schad
euronews_icons_loading
Sarah Branse (links) zusammen mit einer Helferin für die Flutopfer im Ahrtal
Sarah Branse (links) zusammen mit einer Helferin für die Flutopfer im Ahrtal   -   Copyright  Sarah Branse
Schriftgrösse Aa Aa

In der Portraitreihe Leute vor der Wahl 2021 erzählen Wähler:innen im Vorfeld der Bundestagswahl am 26. September was ihnen wichtig ist und was sie von der neuen Regierung erwarten.

Sarah Branse ist nicht nur Intensivkrankenschwester im Marienhausklinikum Bad Neuenahr- Ahrweiler, sondern momentan zusätzlich Fluthelferin im Katastrophengebiet an der Ahr. Dafür ist die Mutter eines Sohnes fast rund um die Uhr auf den Beinen.

Bei den verheerenden Überschwemmungen am 14. und 15. Juli starben in Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen 180 Menschen. Am schlimmsten war es im Ahrtal. Die 37-Jährige, die selber nicht betroffen war, weil ihr Haus auf einem Hügel liegt, hat sofort gehandelt und kurzerhand ein privates Hilfsnetz aus dem Boden gestampft.

Mein Leben war Angst belastet bezüglich Ansteckung und Familie.
Sarah Branse, Intensivkrankenschwester und Fluthelferin

Über die Facebook-Seite "Wunscherfüller Ahr" koordiniert sie Hilfsgesuche und Spendenangebote. So sammelt sie Nahrungsmittel, Kleidung oder Elektrogeräte und verteilt sie zusammen mit Freunden und Bekannten an Flutopfer entlang der Ahr - ein Gebiet, das sich über fast 70 Kilometer erstreckt.

Während des Höhepunkts der Pandemie war sie auf der Intensivstation an vorderster Front im Einsatz. Kaum hat sich die Infektionslage durch die zunehmenden Impfungen beruhigt, gibt sie wieder alles, um anderen zu helfen.

***

Sarah Branse

Intensivkrankenschwester und Gründerin einer Hilfsorganisation für Flutopfer im Ahrtal
37 Jahre alt, Neuenahr-Ahrweiler

Was ist für Sie das wichtigste Thema bei der Bundestagswahl?

„Ich wünsche mir von unserer neu gewählten Politik, dass unser Gesundheitssystem reformiert wird, dass Menschen im Gesundheitssystem gewürdigt werden und die Arbeitsbedingungen sich verbessern. Außerdem wünsche ich mir, dass unsere Steuern etwas gesenkt werden und wir unsere Gelder wieder investieren können in das Leben.“

Was hat sich für Sie durch die Coronakrise geändert?

"Durch die Coronakrise hat sich mein Leben insofern verändert, dass ich mehr gearbeitet habe, härter gearbeitet habe, mein Leben Angst belastet war bezüglich Ansteckung und Familie. Außerdem sind wir sparsamer geworden, unser Leben ist sparsamer geworden, dadurch, dass wir uns viel im häuslichen Bereich aufgehalten haben, haben wir gar nicht so viel Geld ausgegeben."

Was wünschen Sie sich für die neue Ära in Deutschland nach Angela Merkel?

"Ich wünsche mir eine bürgernähere Politik, eine menschlichere Politik und eine unbürokratischere Politik. Die Dinge müssen schneller bei den Menschen ankommen. Gelder müssen schneller fließen. Es muss mehr investiert werden in die Bürger Deutschlands, innenpolitisch muss sich da viel verändern."

Umweltpolitisch muss viel passieren. Wenn wir Flussläufe anpassen an unser Leben, dann rächt sich das irgendwann. Das ist hier passiert, der Fluss ist in seinem alten Bett geflossen, die Natur hat sich zurückgenommen, was ihr gehört.
Sarah Branse, Intensivkrankenschwester und Fluthelferin

"Ich kann vom Leid der Menschen im Ahrtal berichten, viele Menschen kommen jetzt an ihre Grenzen, was ihre Kräfte angeht, was ihre Finanzen angeht, es werden immer weniger Hilfskräfte. Wir brauchen hier schnelle Gelder, wir brauchen hier mehr psychologische Unterstützung, weil es viel hier zu verarbeiten gibt. Wir hatten Tote, wir hatten Verletzten, es sind Existenzen davongeschwommen.

Und umweltpolitisch muss viel passieren. Wenn wir Flussläufe anpassen an unser Leben, dann rächt sich das irgendwann. Das ist hier passiert, der Fluss ist in seinem alten Bett geflossen, die Natur hat sich zurückgenommen, was ihr gehört.“

Welche Eigenschaften sollte die nächste Kanzlerin oder der nächsten Kanzler haben?

„Der nächste Kanzler oder die nächste Kanzlerin muss auf jeden Fall ehrlich sein, das Wahlprogramm auch umsetzen und den Menschen in Deutschland zur Seite stehen."

***