EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader
Finden Sie uns
WERBUNG

Mordfall Gabby Petito (22): Gerichtsmediziner spricht von häuslicher Gewalt

Erinnern an Gabby Petito
Erinnern an Gabby Petito Copyright Brittainy Newman/Brittainy Newman
Copyright Brittainy Newman/Brittainy Newman
Von Euronews mit AP
Zuerst veröffentlicht am Zuletzt aktualisiert
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button

An diesem Dienstag hat der Gerichtsmediziner auf einer Pressekonferenz mitgeteilt, dass Gabby Pëtito etwa drei Wochen tot war, als ihre Leiche gefunden wurde.

WERBUNG

Im Mordfall Gabby Petito hat der Gerichtsmediziner von Teton County im US-Bundesstaat Wyoming an diesem Dienstag eine Pressekonferenz abgehalten. Dr. Brent Blue erklärte, die junge Frau sei durch Strangulation gestorben. Als die Leiche am 19. September 2021 gefunden wurde, war Gabby Petito laut dem Gerichtsmediziner drei bis vier Wochen tot. Damit lässt sich der Todeszeitpunkt etwa auf den 29. August zurückrechnen.

Wegen der laufenden Ermittlungen durfte der Gerichtsmediziner keine Details zum Tod durch Erwürgen nennen. Aber Dr. Brent Blue sprach von "einem von viele Fällen von häuslicher Gewalt".

Schon zuvor war bekannt, dass Gabby Petito ermordet wurde, doch die Todesursache sollte laut FBI nach einer genaueren Autopsie mitgeteilt werden. Die Leiche war in einem Nationalpark gefunden worden. Gabby Petitos Mutter erklärte in einem Interview, die Leiche habe 5 Minuten zu Fuß entfernt von dem weißen Van gelegen, mit dem das Paar auf Reisen war. Zudem habe Gabby am Telefon zuletzt von Problemen in der Beziehung zu Brian Laundrie gesprochen.

Am 27. August war Gabby Petito, die mit ihrem Freund im Sommer auf einem Roadtrip durch die USA war, zum letzten Mal gesehen worden. Die beiden hatten Fotos und Videos ihrer Reise in den sozialen Medien gepostet - und damit viele Follower erreicht.

Während der Reise kam es aber auch zu einem Streit, der so heftig war, dass die Polizei alarmiert wurde.

Erst Mitte September als der Freund Brian Laundrie (23) ohne die 22-Jährige nach Florida zurückgekehrt war, hatte die Familie Gabby Petito als vermisst gemeldet.

Einige Wochen später brach Brian Laundrie erneut auf - und wird inzwischen seit Wochen gesucht. Er soll die Kreditkarte von Gabby Petito nach deren Tod benutzt haben.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Ex-Trump-Stratege Bannon droht Ärger

Lebenslange Haft für US-Millionär Robert Durst (78)

Rätselraten nach Leichenfund: Warum musste Gabby Petito (22) sterben?