EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader

Finden Sie uns

WERBUNG

Fischkrieg im Ärmelkanal

Von französischen Fischern gefangener Fisch - Streit mit Großbritannien um Fischereirechte weitet sich aus
Von französischen Fischern gefangener Fisch - Streit mit Großbritannien um Fischereirechte weitet sich aus Copyright FRED TANNEAU/AFP
Copyright FRED TANNEAU/AFP
Von Oscar Valero
Zuerst veröffentlicht am Zuletzt aktualisiert
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Der Ton wird rauer: Paris setzt britische Fischer fest, London bestellt die französische Botschafterin ein. Frankreich deutet an, Energielieferungen nach Jersey, einer britischen Kanalinsel direkt vor der französischen Küste, einzuschränken.

WERBUNG

Fischkrieg im Ärmelkanal: Paris setzt britische Fischer fest, London bestellt die französische Botschafterin ein.

Der Konflikt zwischen Frankreich und Großbritannien um Fischereirechte im Ärmelkanal verschärft sich: die französischen Behörden haben zwei britische Fischereifahrzeuge mit einem Bußgeld belegt und eines über Nacht im Hafen festgehalten hatten. Frankreich beschuldigt die Briten, französische Schiffen den Fischfang rund um Jersey, einer britischen Kanalinsel direkt vor der französischen Küste, in unfairer Weise zu behindern. Die Andeutung Frankreichs, die Preise für Energielieferungen nach Jersey hochzusetzen, führte direkt zu einer Rüge der französischen Botschafterin in London, Catherine Colonna.

Die Lage der britischen Fischer Fischer hat sich nach dem Brexit nicht wirklich gebessert. Darauf hatten viele gesetzt, und das Motto „Wir holen die Kontrolle zurück“ galt insbesondere für die Heimatgewässer der Seefahrernation. Allerdings sind die Aussichten eher trübe im Moment: die Covid Pandemie hat auch die Fischer getroffen, der Streit um die Fischereirechte im Ärmelkanal hat es nicht besser gemacht: Paris droht damit, britische Fischexporte auf den Kontinent noch komplizierter zu machen.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Frist läuft ab: London und Paris verhandeln weiter über Fangrechte

Nach "Brexit": Streit über Migrantenstrom aus Frankreich über den Ärmelkanal

Brexit-Vorkämpfer Nigel Farage will doch bei britischer Parlamentswahl antreten