Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

Dramatischer Anstieg von Covid-19 in Niederlanden: Wieder 2 Wochen Lockdown?

Access to the comments Kommentare
Von Euronews  mit AFP
Niederlande in der Coronakrise - ARCHIV
Niederlande in der Coronakrise - ARCHIV   -   Copyright  Peter Dejong/Copyright 2021 The Associated Press. All rights reserved

An diesem Freitag will der noch amtierende Ministerpräsident Mark Rutte seine neuen Pläne im Kampf gegen die dramatisch steigenden Infektionszahlen in den Niederlanden verkünden. Das Outbreak Management Team (OMT), das die Regierung berät, empfiehlt angesichts des neuen Höchstwerts von mehr als 16.000 Neuinfektionen in 24 Stunden, einen Lockdown von zwei Wochen. Das meldet der öffentlich-rechtliche Sender NOS.

Zu den Einschränkungen könnten die Absage von Großveranstaltungen, die Schließung von Kinos und Theatern sowie die Schließung von Bars und Restaurants ab einer bestimmten Uhrzeit gehören. Die Schulen sollten aber geöffnet bleiben, so die Expertinnen und Experten des OMT. Sie empfahlen auch, den Zugang zu bestimmten Orten auf Personen zu beschränken, die geimpft oder genesen sind - also die 2G-Regel.

Allerdings hatte es in den vergangenen Monaten heftige Proteste gegen die Corona-Einschränkungen in den Niederlanden gegeben.

Noch nie zuvor in dieser Pandemie waren innerhalb eines Tages so viele neue Corona-Fälle gemeldet worden wie an diesem 11. November 2021, teilte das Reichsinstitut für Gesundheit und Umwelt RIVM mit.

Auch die Zahl der Covid-19-Patientinnen und -Patienten in Krankenhäusern und die der Sterbefälle sind gestiegen. Am Donnerstag lagen rund 1.700 an Covid-19 Erkrankte in Kliniken, besonders angespannt war die Situation der Intensivstationen.

Ende Oktober hatte die Regierung die einen Monat zuvor aufgehobenen Corona-Regeln teilweise wieder in Kraft gesetzt.

Dabei hat es in dem Land noch nie so lange gedauert, um eine neue Regierung zu bilden. Seit den Wahlen vom vergangenen März - seit fast 8 Monaten - ist es Mark Rutte nicht gelungen, eine neue Koalition zu bilden. Insgesamt waren bei der Parlamentswahl mitten in der Pandemie 19 politische Parteien in die Volksvertretung in Den Haag gewählt worden.