Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

7-Tage-Inzidenz bei 399,8 - USA warnen vor Reisen nach Deutschland

Access to the comments Kommentare
Von Euronews
euronews_icons_loading
Am Flughafen Miami - Einreisende aus Deutschland Anfang November
Am Flughafen Miami - Einreisende aus Deutschland Anfang November   -   Copyright  Lynne Sladky/Copyright 2021 The Associated Press. All rights reserved.

Das Robert Koch-Institut berechnet die 7-Tage-Inzidenz der Neuinfektionen mit dem Coronavirus an diesem Dienstag auf 399,8 pro 100.000 Einwohnerinnen und Einwohner in Deutschland. Zwischen Montag und Dienstag wurden 45 326 neue Ansteckungen verzeichnet.

In den vergangenen 24 Stunden sind 309 weitere Menschen an Covid-19 gestorben - seit Beginn der Pandemie sind es deutschlandweit jetzt 99 433 Todesfälle.

Internetseite des Robert Koch-Institut
Die 7-Tage-Inzidenz laut RKI am 23.11.2021Internetseite des Robert Koch-Institut

Auf der täglich aktualisierten Deutschland-Karte des Robert Koch-Institus erscheinen alle Landkreise inzwischen rot.

Lynne Sladky/Copyright 2021 The Associated Press. All rights reserved.
Lufthansa-Crew am Miami International Airport Anfang November 2021Lynne Sladky/Copyright 2021 The Associated Press. All rights reserved.

Höchste Warnstufe - Die USA raten von Reisen nach Deurtschland ab

Weil in Deutschland die Corona-Infektionszahlen immer weiter ansteigen, ziehen die USA nun Konsequenzen. Das Außenministerium in Washington warnt die US-Bürger:innen dringend vor Reisen nach Deutschland.

Es gilt die höchste Warnstufe 4. Das bedeutet, dass auch für vollständig geimpfte Personen das Risiko zu hoch sei, das Land zu besuchen. Dieselbe Warnung haben die US-Behörden für Österreich, Belgien, die Niederlande, Kroatien und Ungarn ausgesprochen.

Erst seit dem 8. November dürfen vollständig geimpfte und zudem getestete Personen aus Europa ohne Sondergenehmigung wieder in die USA fliegen.

Und auch innerhalb Deutschlands haben die Behörden bereits von Reisen zur Weihnachtszeit abgeraten. Auf diese wollen laut einer aktuellen Umfrage von Statista Global Consumer Survey ohnehin rund ein Viertel der Befragten verzichten. Knapp ein Viertel will keine keine Weihnachtsmärkte oder Konzerte oder andere Veranstaltungen besuchen und knapp 20 Prozent der Befragten gaben an, wegen Corona an Weihnachten nicht in die Kirche gehen zu wollen.