Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

Was tun gegen Schleuser am Ärmelkanal?

Access to the comments Kommentare
Von Sandor Zsiros
euronews_icons_loading
Was tun gegen Schleuser am Ärmelkanal?
Copyright  Francois Lo Presti/AFP or licensors

Ohne britische Beteiligung haben die europäischen Migrationsbeauftragten Massnahmen gegen Schleusungen über den Armelkanal verabschiedet.

Die europäischen Migrationsbeauftragten haben sich im französischen Calais auf den Einsatz eines Flugzeuges der EU-Grenzschutzagentur im Ärmelkanal geeinigt. Außerdem soll strikter gegen Schleusernetze vorgegangen werden, die Migranten nach Großbritannien bringen.

Britische Vertreter waren von ihrem französischen Amtskollegen ausgeladen worden, nachdem eine britische Forderung nach Rücknahme von Migranten bekannt geworden war.

Dies war kein anti-britisches Treffen - es war ein pro-europäisches. Wir müssen eng mit unseren britischen Freunden zusammenarbeiten - aber wir müssen ihnen auch klar sagen, dass sie uns helfen müssen beim Kampf gegen die Menschenhändler. Und: Großbritannien muß etwas gegen seine Attraktivität für Migranten tun.
Gérald Darmanin
Französischer Innenminister
Wir haben heute auch gehört, wie gut diese kriminellen Gruppen organisiert sind. Sie arbeiten in fast industriellem Maßstab an der Organisation dieser Reisen. Deshalb ist es so wichtig, eine noch engere Zusammenarbeit der Polizeidienste mit Hilfe und Unterstützung von Europol zu haben.
Ylva Johansson
EU-Kommissarin für Inneres

Es war das erste zwischenstaatliche Treffen in Calais, und obwohl Großbritannien nicht beteiligt war, nannten alle Beteiligten die Konferenz einen Schritt in die richtige Richtung. Eine dauerhafte, europäische Lösung wird jedoch eine schwierige Aufgabe, denn die 27 EU-Mitgliedstaaten sind uneins in dieser Frage.